Vorheriger Vorschlag

A 2: Norderstedt Mitte – Ulzburg Süd

Der Takt wird sonntags auf einen 30 Minuten-Takt verdichtet.

weiterlesen

A 1: Neumünster – Hamburg – Eidelstedt

Die Takte werden sonntags auf dem Abschnitt Neumünster – Kaltenkirchen auf einen 60 Minuten-Takt und im Abschnitt Kaltenkirchen – Eidelstedt auf einen 30 Minuten-Takt verdichtet.

In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird ein stündlicher Nachtverkehr zwischen Kaltenkirchen und Eidelstedt eingeführt.

Den Fahrplan der Linie, die von Neumünster über Hamburg Hbf nach Eidelstedt führt, können Sie hier einsehen.

Kommentare

Im Zuge der Attraktivitätssteigerung hat das Land erfreulicherweise bereits auf vielen Bahnlinien in Schleswig-Holstein die Ausstattung der Fahrzeuge und Haltestellen mit WLAN-Access-Points erwirkt, um den Fahrgästen unabhängig von ihrer eigenen Mobilfunkverbindung eine gute Anbindung an das Internet zu ermöglichen. Hier nimmt Schleswig-Holstein gemeinsam mit Hamburg sogar eine Vorreiterrolle ein, welche es zu sichern und auszubauen gilt.

Auch bei den Fahrzeugen des Typs LINT 54 der AKN wäre eine solche Ausrüstung wünschenswert, da einerseits ihr Haupteinsatzgebiet - die A1 - eine hochwertige und gut nachgefragte Verbindung darstellt, welche entsprechende Qualitätsansprüche hat und die Fahrzeuge andererseits aufgrund ihres niedrigen Alters noch auf längere Zeit im Plandienst verbleiben werden, so dass eine Ausstattung mit drahtlosen Internetzufängen hier auch durchaus wirtschaftlich wäre.
Auch trifft ein Gegenargument (ein hoher Schadstand, wie man ihn bei den Fahrzeugen der Typen Married-Pair und Twindexx antrifft und welcher dort eine Umrüstung verhindert) hier nicht zu, da die Fahrzeuge nicht übermäßig häufig betriebsunfähig sind, so dass eine sukzessive Ausstattung möglich sein sollte.

Sehr begrüßenswert, denn gerade sonntags und am Tagesrand sind Wartezeiten von 40 Min eine Zumutung. Die Bus-Anschlüsse im HVV sollten jedoch auf jeden Fall angepaßt werden, da hier ja normalerweise die Taktstufungen 10/20/40 sind.

Die AKN und hier die A1 ist eigentlich schon so gut! Jedoch brauchen die Züge dringend Toiletten! Viele Ältere oder Personen mit Kindern oder Behinderungen haben Probleme die gesamte Fahrt ohne Toilette durchzuhalten! Deswegen braucht die AKN auch im Zuge der Barrierefreiheit dringend Toiletten!

Volle Zustimmung. Wurde damals im Lint54 aus Kapazitätsgründen nicht eingebaut. Nachrüstung ist aber müglich, wenn der Abschnitt Kaltenkirchen-Eidelstedt an die S-Bahn abgegeben wurde

beispiel kaltenkirchen
die Anschlüsse an die A1 sind teilweise mit bis zu 40 Minuten extrem unattraktiv. Leider fehlt sie hier im Evaluations-Tool, wie die S21.

Ich bin gegen die Ausdehnung der S-Bahn Hamburg GmbH Strecken von Hamburg in die Landkreise Schleswig-Holsteins, der Aus-und Umbau verschlingt sehr viel Geld, dass lieber an andere Stelle dem ÖPNV den Landkreisen zu Gute kommen muss:
Eine Aufstockung der Triebwagenflotte der AKN und NBE durch Neukäufe oder Aufkäufe andere Gebraucht-Triebwagen, mit diese
bessere Taktverdichtungen und Zuglängen erreicht werden.
Mit den Fahrplanverbesserungen müssen auch neue Fahrziele mit einbezogen werden können, die Weiterfahrten am Wochenende und Feiertage nach Hamburg Hbf.und Bhf-Hasselbrook, damit Fahr-und Fluggäste bessere Anbindungen zum Flughafen bekommen,
sowie Reaktivierungen vom Bhf-Henstedt Ulzburg nach Nahe mit Teilstrecken-Neubau und Bahnhof.
Die Busverkehre der Verkehrsbetriebe sind in diesem Bereich im Durchschnitt alle Stunde unterwegs und brauchen circa
60 Minuten bis Bad Oldesloe. Die Fahrzeiten könnten mit eine Teilstrecken Wiederherstellung reduziert werden, zumal der allgemeine Verkehr in diesem Gebiet sehr gut ist, so dass Pendler zusätzlich das Regionalbahn-Angebot nutzen mit Umstiege
nach Bad Segeberg und Ochsenzoll / Flughafen.
Eine weitere Verknüpfung mit Ankunft von Neumünster in Bad Oldesloe ist die Weiterfahrt nach Blumendorf mit dortige Gewerbe
und Wohnortverkehre, die auch bessere Direktfahrten nach Bad Segeberg und Neumünster erhalten und umweltbewusst sowie
stressfrei nutzen können.
Die Reststrecke der durchgehende Bahnverbindung könnte dann zu einem späteren Zeitpunkt nach Fertigstellung der erst genannten Verbindungen erfolgen.
Somit werden diese Landkreise Holsteins miteinander und dem Verbindungsprinzip Stadt-Land-Stadt seine NAH.SH und HVV Tarifverbünde verbesserte Verbindungsangebote verknüpft.
Eine Ausdehnung der S-Bahn Hamburg in die Landkreise Schleswig-Holsteins verursacht Existens-Schliessungen den privaten
Eisenbahngesellschaften Schleswig-Holsteins und dem Stadtgebiet Hamburg, so wie die ehemalige
Eisenbahngesellschaft AlsterNordBahn, ANB durch die Ausdehnung der U-Bahn der Hamburger Hochbahn AG von
Bhf. ANB-Ochsenzoll nach Bhf. ANB-Garstedt bis Bhf. ANB-Norderstedt-Mitte.
Die Finanzierungen für Wiederinbetriebnahme der stillgelegte Neben-Bahnstrecken müssen vorrangig verwendet werden, praktisch ist im Hauptstreckenverkehr alles hergerichtet, an dem umgestiegen werden kann.
Schöne Weihnachten und ein gutes neue Jahr
mit freundlichen Grüssen
Herr Berwing

Seitdem auf die LINTs umgestellt wurde sind die Gefäßgrössen in diesem Abschnitt definitiv zu klein. Es wird häufig (vor dem zweiten Lockdown) dicht gedrängt in den Gängen gestanden - zumindestens bis Burgwedel/Bönningstedt. Die Gefässgröße mit 2 VTA war da definitiv passender, weil hier mehr Plätze zur Verfügung gestanden haben. Zumindestens bis Quickborn wäre eine Verstärkung sehr wünschenswert am Nachmittag

Kann es sein, dass die verlinkten PDF-Fahrpläne nicht den vorgesehenen Stand darstellen?

Moderationskommentar

Hallo olero,

wir werden das überprüfen und geben eine Rückmeldung sobald das geschehen ist. Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Beste Grüße,
Moderation PS

Basierend auf der Messung der aktuellen Zugauslastung zeigt die Leuchtende Bahnsteigkante die günstigste Warteposition für Fahrgäste an und ermöglicht eine bessere Zugabfertigung.

Eine leuchtende Bahnsteigkante ist an sich zwar ein gutes Konzept, allerdings liegt die Priorität bei Strecken außerhalb von Ballungsräumen derzeit vor allem darin, die Taktungen zu verdichten, da dies für die Nachfragesteigerung im ÖPNV am effektivsten ist

Warum im Rahmen der Klimaziele das S-BAHN Netz in Kaltenkirchen endet ist bei uns jungen Politikern umstritten. Auch ich bin dafür das S-BAHN Netz bis zum nächsten Haupttaktknoten (Neumünster) zu erweitern. Durch eine durchgängige Digitalisierung könnte ein sehr kurzer Takt angeboten werden.

Kaltenkirchen bauen S21 Angebot aus

Die Fahrtzeit der Züge zwischen Kaltenkirchen und Burgwedel soll von gut zwei Stunden auf eine Stunde verkürzt werden. Zudem wird das A1 von Bahnlärm entlastet.